Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau , Ingolstadt

Reiseführer , Bilder zu Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau in Ingolstadt

 1 

Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau (Ingolstadt)

Nutzen Sie auch Bilder Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau , unseren Stadtplan-Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau und Hotels Nähe Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau .

Das Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau oder Liebfrauenmünster ist eine spätgotische Hallenkirche in Ingolstadt. Auffällig für das 15. Jahrhundert ist die Übereckstellung der beiden Türme.

Das Münster wurde im Jahre 1425 vom Wittelsbacher Herzog Ludwig VII. gestiftet und nach rund 100 Jahren Bauzeit fertiggestellt. Ursprünglich war das Münster als Grabkirche Ludwigs bestimmt. Dieser Plan ging aber nicht in Erfüllung, da der Herzog in der Gefangenschaft starb. Große Blüte erfuhr das Münster zu der Zeit, als es zugleich Pfarr- und Universitätskirche war, wovon heute noch der Hochaltar zeugt. Der berühmte Ingolstädter Kontroverstheologe Johannes Eck war hier lange Jahre Pfarrer und wurde nach seinem Tod 1543 hier beigesetzt.

Ausstattung

Hochaltar

Im Jahr 1572 wurde der farbenprächtige Hochaltar zum 100-jährigen Bestehen der Ingolstädter Universität im Auftrag des bayerischen Herzogs Albrecht V. im Münster eingesetzt. Der Herzog ist als Stifter abgebildet. Der Gesamtentwurf stammt von Hans Mielich, der viele Stellen des Evangeliums in den über 90 Bildern zum Ausdruck brachte. Diese Bilderflut wendete sich im Sinne der Gegenreformation gegen den lutherischen Bildersturm.

Der Altar ist ein Wandelaltar mit doppelten Seitenflügeln, der nur die gerade zum Kirchenjahr passenden Bilder zeigt. Die Rückseite des Hochaltars zeigt die Disputation der Hl. Katarina mit den Gelehrten.

Glasfenster

Ebenfalls sehr kostbar sind die Glasfenster im Chorumgang, besonders die Verkündigungsszene, die sich über das ganze Fenster hinter dem Hochaltar erstreckt. Ein besonderes Glasfenster entstand nach Albrecht Dürer um 1505.

Krippe

Über die Jesuiten, die in Ingolstadt ihr größtes Ordenshaus Süddeutschlands hatten, kam die Krippenkunst aus Tirol nach Ingolstadt. Ab 1722 wurde die prächtige Münsterkrippe von barocken Künstlern geschaffen. Die über 250 Figuren umfassende Krippe ist nach einer aufwändigen Restaurierung ganzjährig im Münster zugänglich.

Die "Dreimal wunderbare Mutter"

Um dieses Marienbild, das eine der sieben um 1570 entstandenen Kopien des Maria-Schnee-Bildes in Rom ist versammelte Pater Jakob Rem 1595 das Colloquium Marianum, eine Elitetruppe marianischen Bewegung. Am 16. April 1604 sei ihm während Lauretanischen Litanei die Gottesmutter erschienen und habe ihm mitgeteilt, dass ihr der Titel "Mater admirabilis" besonders lieb sei. Daraufhin ließ er diese Anrufung noch zweimal wiederholen und so entstand der Name "Dreimal wunderbare Mutter". 1881 wurde das Marienbild feierlich eingesetzt.

Im Kriegsjahr 1942 stellte Bischof Michael Rackl das gesamte Bistum Eichstätt unter den Schutz der "Dreimal wunderbaren Mutter" und erhob sie zur Diözesanpatronin.

Gesamtbewertung Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau

Aus den vorliegenden Einzelbewertungen zu dieser Sehenswürdigkeit ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 991 Bewertungen zu Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau :
71%
  • Kreuztor - 48.764177_N_11.417917_E_type:landmark_region:DE-BY_scale:10Das Kre...
  • Die Asamkirche (offiziell St. Maria de Victoria Kirche) ist eine barocke Ki...
  • Neues Schloss - Das Neue Schloss in Ingolstadt gehört zu den wichtigsten goti...
  • Museum mobile - Das museum mobile ist ein Museum der Audi AG in Ingolstadt, da...

Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau -Stadtplan

Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau  Ingolstadt Stadtplan

Momentan beliebte Ingolstadt Hotels

Hotel Domizil ***Superior Impressionen
Feldkirchener Strasse 69, 85055 Ingolstadt
EZ ab 75 €, DZ ab 75 €
Hotel Ammerland Garni Motiv
Hermann-Paul-Müller-Strasse 15, 85055 Ingolstadt
EZ ab 62 €, DZ ab 90 €
Come In Hotel Fotografie
Am Heidgraben 9, 85049 Ingolstadt
EZ ab 59 €, DZ ab 59 €
Hotel im GVZ Ansicht
Pascalstraße 6, 85057 Ingolstadt
EZ ab 62 €, DZ ab 75 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Ingolstadt

Hotels buchen

Reservieren Sie Ihr passendes Hotelangebot in Ingolstadt hier über Citysam ohne Reservierungsgebühr. Gratis zur Reservierung erhalten Sie auf Citysam unseren PDF Guide!

Landkarten von Ingolstadt

Entdecken Sie Ingolstadt sowie die Region durch unsere hilfreichen Landkarten von Ingolstadt. Direkt per Straßenkarte finden Sie Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Touristenattraktionen

Beschreibungen zu Museum mobile, Asamkirche , Deutsches Medizinhistorisches Museum , Münzbergtor und jede Menge weitere Sehenswürdigkeiten erhalten Sie mithilfe des Reiseführers dazu.

Hotels bei Citysam

Passende Ingolstadt Hotels hier finden und buchen

Die folgenden Unterkünfte gibt es in der Nähe von Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau und anderen Sehenswürdigkeiten wie Asamkirche , Kreuztor , Landesfestung Ingolstadt. Darüber hinaus findet man Hotelplattform insgesamt 194 weitere Hotels von Ingolstadt. Jede Buchung inklusive kostenfreien PDF Reiseführer per Download.

Hotel Rappensberger Inoffizielle Bewertung 4

Harderstraße 3 250m bis Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau
Hotel Rappensberger

Altstadthotel Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Gymnasiumstr. 9 290m bis Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau
Altstadthotel

Altstadthotel Guesthouse Die Galerie Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Gymnasiumstr. 9 290m bis Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau
Altstadthotel Guesthouse Die Galerie

Bayerischer Hof Inoffizielle Bewertung 3

Münzbergstraße 12 500m bis Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau
Bayerischer Hof

Parkhotel Heidehof Long Stay

Hanstraße 15 1,2km bis Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau
Parkhotel Heidehof Long Stay

Ihre Suche nach anderen Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau  in Ingolstadt Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.